Allgemein

Contec Anatomic 2 Da. im Vergleich

Contec Anatomic 2 Damen im TestFrauen bevorzugen weiche Sattel, da ihre Anatomie im Lendenbereich im Vergleich mit der von Männern deutlich empfindlicher ist. Vielerorts wird der sehr preisgünstige Contec Anatomic 2 als „der Richtige“ für die Damenwelt angepriesen. Wir haben dieses Urteil getestet.

Lieferumfang und Verpackung
Gut verpackt bietet die Lieferung des Contec Anatomic 2 Damen fast alles, was man benötigt, um die neue Fahrunterlage in Betrieb nehmen zu können. Einzig der Sattelkloben fehlt und muss zusätzlich erworben werden. Wer sich zum ersten Mal für einen Sattel von Contec entscheidet, sollte dies nicht vergessen. Benötigt wird ein Kloben, der für eine Kerzensattelstütze passt.

Qualität und Verarbeitung
Der Anatomic 2 Damen ist ein Gelsettel von hervorragender Qualität. Wir ließen zuerst einen Mann Platz nehmen, der sofort mit „zu weich“ urteilte. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass ein derartiger männlicher Ausspruch ein sicheres Anzeichen dafür ist, dass sich Frau wohl fühlen dürfte. So war es auch diesmal: Die weibliche Testerin zeigte sofort ein Lächeln, nachdem Sie Platz genommen hatte und fuhr spontan los. Der Sattel habe sie einfach zu einer „kleinen Probefahrt verführt“. Die Verarbeitungsqualität fiel entsprechend aus: Die synthetische Lederdecke ist absolut glatt und weist trotz des O-Zone-Auschnitts in der Sattelmitte keine unangenehmen Kanten auf. Einzig das Design mit dem weißen Streifen an der linken Seite und der sportlich-gedrungenen Schrift (Markenzug) fiel etwas unangenehm auf. Dies ist aber fraglos Geschmackssache.

Montage
Der Montageprozess ist denkbar einfach. Der Sattelkloben wird auf die Stütze aufgesteckt und in Position geschoben. Der Sattel wird aufgesetzt und festgeschraubt. Was beim Lesen für Personen, die noch nie einen Sattel montiert haben, möglicherweise kompliziert klingt, ist in der Realität ganz einfach, wenn man den Contect Anatomic 2 Damen Sattel erst einmal vor sich hat. Wir versprechen es. Der Sattel wird in weniger als fünf Minuten genau da sein, wo er hingehört.

Sitzkomfort & Ergonomie & Druckbelastung
Neben dem Gel arbeitete Contec im Inneren des Sattels auch mit dem firmeneigenen „Hi-Density/ PU Schaum“. Ein ähnlicher Schaum kommt auch in teuren Matratzen zum Einsatz: Das Innenleben des Anatomic 2 Damen verändert sich im Laufe der Zeit und passt sich der Nutzerin an. Die Druckbelastung sowie die Ergonomie werden deshalb immer besser. Schon bei der ersten Fahrt sind sie gut – dies ist allerdings noch nicht alles. Wer Platz nimmt und kein perfektes Fahrgefühl hat, sollte sich nicht entmutigen lassen. Gleiches gilt für die Fahrerinnen, die den Sattel spontan für zu hart halten. Er wird relativ schnell weicher.

Der Sattel ist etwa 26 Zentimeter lang und 21 Zentimeter breit. Für Mädchen und kleingewachsene Frauen könnte dies unserem Eindruck nach etwas zu breit sein. Schon unsere Testerin mit einer Größe von 1,65m spürte eine Reibung am Bein, die allerdings nicht unangenehm war. Ist die Nutzerin allerdings deutlich kleiner, so könnte dies anders sein.

Vorteile
+ Sehr guter Sitzkomfort
+ Sattel passt sich Fahrerin an
+ Einfache Montage
+ Sehr guter Preis

Nachteile
– Sattelkloben fehlt in der Lieferung
– Sattel vielleicht etwas zu breit

Fazit
Wir waren unsicher, ob wir dem Sattel Contec Anatomic 2 vier von fünf oder fünf von fünf Sternen geben sollten. Einig waren wir uns nur, dass das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis eine Kaufempfehlung rechtfertigt. Die Lösung brachte ein Regenschauer. Der Sattel sog sich überraschend wenig mit der Nässe voll. Es reichte, ihn einmal gut abzuwischen und ein paar Minuten zu warten, um ihn wieder nutzen zu können. Er war zwar noch nicht 100-prozentig trocken, doch für diese Preisklasse war sein Verhalten voll überzeugend. Wir vergeben deshalb fünf von fünf Sternen – wenn man sich auch kleines Minus dahinter denken sollte.

Ähnliche Beiträge